Informationen zu Visa, Pässen, Standesamtssachen und rechtlichem Beistand

Die Botschaft ist Ihr Ansprechpartner in allen Angelegenheiten, die Sie in Deutschland normalerweise bei den Bürgerämtern der Gemeinden regeln. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Sie mit den Serviceleistungen vertraut machen, die durch uns geleistet werden können.

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten für Publikumsverkehr

Sonntag, Montag, Mittwoch und Donnerstag von 08.30 - 11.30 Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung

In dringenden Fällen können Sie Termine ausserhalb der Öffnungszeiten für Publikumsverkehr per E-Mail vereinbaren. Bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular auf unserer Website.

In konsularischen Notfällen erreichen Sie den Bereitschaftsdienst der Botschaft nach Dienstschluss und am Wochenende unter +966 (0)5 -0523 9913. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass unter dieser Notrufnummer keine Visaauskünfte erteilt werden können.

Erleichterte Einbürgerung ehelicher Kinder deutscher Mütter und ausländischer Väter, die vor dem 01. Januar 1975 geboren sind

Das Bundesministerium des Inneren hat die Antrags-Voraussetzungen für die erleichterte Einbürgerung nach § 14 StAG für eheliche Kinder deutscher Mütter, die vor dem 01.01.1975 geboren wurden und ihren ständigen Aufenthalt im Ausland haben, neu geregelt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dem Merkblatt des Bundesverwaltungsamts.

Reisepass

Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab dem 26. Juni 2012 ungültig

Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig. Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung. Mehr Informationen

Sicherheit und Krisenvorsorge

Planen Sie eine Reise nach Saudi-Arabien oder sind Sie bereits im Land ? Hier finden Sie den aktuellen Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes, sowie Informationen darüber, wie Sie sich bei der Bots...

Von der Wiege bis zur Bahre

Wenn Ihre Kinder geboren werden oder Sie heiraten, wenden Sie sich in Deutschland normalerweise an das Standesamt an Ihrem Wohnort. Im Ausland werden diese sogenannten Personenstandsangelegenheiten du...

Reisepass

Biometrische Reisepässe, vorläufige Reisepässe, Kinderreisepässe

Seit dem 1. November 2007 sieht das neue Passgesetz die Speicherung von Fingerabdrücken auf einem Chip vor. Dies bedingt die persönliche Vorsprache für jede/n Passantragsteller/in an der Botschaft in Riad. Die Daten Ihrer Fingerabdrücke können nicht aus einem vorherigen Pass übernommen werden. Bitte beachten Sie bei Passabholung, dass Reisepässe nur den (volljährigen) Antragstellern selbst bzw. nur mit schriftlicher Vollmacht des/der Antragsteller/in an Dritte (auch Familienangehörige) ausgehändigt werden können.

Beantragung eines Zweitpasses

Es gilt der Grundsatz, dass niemand mehrere deutsche Pässe besitzen darf (§ 1 Abs. 3 PassG).

Die Ausstellung von Zweitpässen ist daher grundsätzlich restriktiv zu handhaben. Die Ausstellung eines Zweitpasses ist nur in den Fällen möglich, in denen ein berechtigtes Interesse an der Ausstellung mehrerer Pässe nachgewiesen wird. Das berechtigte Interesse ist konkret nachzuweisen. Nur die Möglichkeit, dass der Antragsteller in Zukunft einen zweiten Pass benötigen wird, genügt hierfür nicht. Die Nachweispflicht des berechtigten Interesses am Zweitpass obliegt dem Antragsteller.

Rechtsanwälte in Saudi Arabien

Eine Rechtsanwaltsliste und allgemeine Hinweise zum saudi-arabischen Rechtssystem finden Sie hier:

Wie erhalte ich ein polizeiliches Führungszeugnis?

Die Botschaft kann kein polizeiliches Führungszeugnis ausstellen. Um dieses aus Deutschland zu erhalten, muss das entsprechende Formular des Bundeszentralregisters ausgefüllt und vom/von der Antragste...

Deutsche Zollvorschriften

Wenn Sie nach Deutschland reisen, gelten die Zollvorschriften der Europäischen Union. Hier finden Sie zu einzelnen Themenbereichen Links zur Infoseite des deutschen Zolls. Allgemeine zollrechtliche I...

Konsularinformationen für Deutsche / Schengener Visa

Update MERS/Coronavirus

Im Labor

Das Middle East Respiratory Syndrome (MERS) wird durch ein Corona Virus hervorgerufen, das in Saudi Arabien seit 2012 bekannt ist und überwiegend auch hier zu schweren Verläufen führt.

Krisenvorsorgeliste (ELEFAND)

Hubschraubereinsatz

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät dringend dazu, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Hinweis

Kreditkarte sperren

Die Deutsche Botschaft möchte alle Antragsteller darüber informieren, dass ab dem 01. Juli 2013 Zahlung mit AMEX Kreditkarten (American Express Company) nicht mehr akzeptiert werden, es können nur noch Kreditkarten der Gesellschaften VISA und MasterCard akzeptiert werden.

Serviceseite für Deutsche Staatsangehörige im Ausland

Visa

Auf diesen Internetseiten finden Sie aktuelle, allgemein gültige Informationen zum Rechts- und Konsularbereich.

Häufige Bürgeranfragen: Fragenkatalog

Bürgerberatung im Generalkonsulat San Francisco

Der Bürger- service des Auswärtigen Amts berät Sie gerne in allen Bereichen, die zum Dienstleistungsangebot des Aus- wärtigen Amts gehören. Um Ihnen das Auffinden der gesuchten Informationen zu erleichtern, haben wir für Sie einen Katalog mit den Antworten auf die häu- figsten Bürgeranfragen (FAQ) zusammengestellt.